Blog

Schreiben gehört natürlich dazu, zu den Möglichkeiten der Kommunikation, des Teilens, des Publizierens. Eine eher kurze, spontane Form, die meinen Bedürfnisse sehr entgegen kommt.

Im Zen gibt es keine Wahrheit

Im Zen gibt es keine Wahrheit

„Im Zen gibt es keine Wahrheit, kein transzendentes Verständnis, das nur uns zuteil wird. Alles, was wir haben, sind unser Leben und unser volles Engagement mit diesem Leben. Das ist die einzige Wahrheit, die wir haben, und sie gilt für alle gleich. Wenn wir mit der...

Die Kunst der Befreiung

Die Kunst der Befreiung

Was ist das überhaupt: Befreiung? Und schließen wir dabei auch ein, dass wir uns, wenn es um „richtige“ Befreiung gehen soll, auch von Annahmen über den Begriff und von Missverständnissen befreien müssen? Es ist in der Tat Buddha und kein anderer, der mir die Augen...

Unsere grundlegende Güte

Unsere grundlegende Güte

Manchmal teile ich einfach, was obenauf liegt. Oft sind das Reflexionen oder Einsichten, die durch andere angestoßen worden sind. Das gefällt nicht allen, weil dieses Teilen naturgemäß höchst subjektiv ist. Vielleicht kann ich mich auf diese Weise am besten, am...

Die Pandemie, Traumata und Buddha

Die Pandemie, Traumata und Buddha

Eigentlich hätte ich dies in der umgekehrten Reihenfolge schreiben müssen, von der Wichtigkeit her: Buddha, Pandemie und Traumata. Wären wir als Gesellschaft nur schon so weit! In Wahrheit sieht es doch so aus, dass uns die Pandemie weiter entfernen kann von tiefer...

Mein Buddhismus

Mein Buddhismus

Ich glaube nicht an einen objektiven Buddhismus, DEN einzig richtigen. Wie viele buddhistisch Interessierte, Gelehrte und Nachfolger haben schon behauptet, DEN einzig wahren Weg zu gehen, die einzig richtigen Ursprungsversionen der Darlegungen zu kennen, die richtige...

Kreatives und therapeutisches Schreiben lernen
Meditation, interreligiös und interkulturell

Impressum

Datenschutz

Kontakt