Kreatives und therapeutisches Schreiben lernen

Den Schreibprozess – wieder – ins Fließen zu bringen, darin sehe ich eine meiner drei vorrangigen Aufgaben. Denn, DASS Schreiben, Dichten mit der Analogie des Wassers, des Blutes sogar, zu tun hat, darüber kann kein Zweifel bestehen. Damit es fließt, hält der schreibende Mensch seine Hand immer in Bewegung. Sie denkt und überarbeitet nicht beim Schreiben, radiert nicht herum oder versucht, Kluges von sich zu geben. Nein, wir schreiben „mit Herzblut“, „packen das Thema am Genick“ (Natalie Goldberg), schreiben um unser Leben.

Ich lehre ein „loslassendes Schreiben“, einem langen Ausatmen ähnlich, aus dem ganzen Körper und mit ihm. Nicht zu schreiben ist die Störung, die Schreibblockade, schreiben die Medizin. Wenn es fließt, sind wir eins: Mit dem Thema, dem Atem, dem Stift. Wir vertrauen dem Prozess. Ein starker Text entsteht.

Willkommen bei „Schreibfluss“, liebe schreibende Freundin, lieber schreibender Freund!

Schreibende benötigen einen geschützten, in achtsamer Weise definierten Raum, um sich frei ausdrücken zu können.

Ebenso braucht der schreibende Mensch, der vielleicht noch gar nicht weiss, wie sehr sie zu dieser Zunft gehört, Weggefährten_innen und geschulte Anleitung wie ‚Heilsame Resonanz‘. Hier kannst Du tiefes Zuhören üben und erfahren. Du kommst – wieder – in Fluss und entfaltest Deine ‚Wahre Stimme‘, die nicht selten zu einer Berufung führt.

Termine

16. September 2019 - 20. September 2019

Schreiben als Quelle der Kraft für Beruf und Alltag

Kunze-Hof am Wattenmeer (Jadebusen)
Deichstraße 16 - 18, 26937 Stadland
Schreiben / Bildungsurlaub / Coaching/Begleitung https://www.bf-bonn.de/index.php/de/bildungsurlaub-informationen/bildungsurlaub-kurse/event/37-kompetenz-im-beruf-persoenlichkeit-bildungsurlaube/514-19b-270-schreiben-als-quelle-der-kraft-fuer-beruf-und-alltag

In den Schreibflow eintauchen


Spielen Schreiben und/ oder Kreativität in Ihrem Beruf und Alltag eine große Rolle? Wünschen ...

Mehr
25. September 201919:00 / 21:30

Schreibkurs: Mehr Leben ins Schreiben! – Formen, Dialoge, Intimität

„Kleiner Tempel“, Monika Winkelmann
Eduard-Otto-Str. 4, 53129 Bonn
Schreiben / Schreibkurs

Vier Abende, jeweils Mittwochs, 19:00-21:30 Uhr

Anmeldung, bitte bald und schriftlich: Du kannst alles auf einmal oder in 2 Raten bezahlen.
Sparkasse Bonn: IBAN DE55 3705 0198 0032 9013 40

Termine: 25.9.2019, 16.10.2019, 20.11.2019, 4.12.2019 (bitte möglichst f&...

Mehr
1. Oktober 2019 - 3. Oktober 2019

„Sangha-Ambulanz des Mitgefühls“ – Mini-Strassen-Retreat

Strassen Kölns Peacemaking / Zen

In diesem Jahr bieten wir zwei von diesen für manche unerwartet berührenden, nachhaltigen und sicht-verändernden Tieftauchabenteuern an!

Das 3/4-Tage-Format vom letzten Jahr hat sich ...

Mehr
9. Oktober 20199:00 / 12:30

Dichtkunst als Schreibimpuls: Die Bedeutung und Anwendung von Lyrik und Literatur beim Kreativen Schreiben

Volkshochschule Bonn
Mühlheimer Platz 1, 53111 Bonn
Schreiben / Schreibwerkstatt https://www.vhs-bonn.de/programm/kultur-und-kunst.html?action%5B149%5D=course&courseId=484-C-Y6121&rowIndex=1

Schreibwerkstatt

Mehr als wir bewusst wahrnehmen, stellen Bücher, Gedichte, Zeitschriften und Zitate Kraftquellen und Schreibimpulse für uns dar.
So inspirieren Dichtende und Publizierende aller Zeiten auch ...

Mehr
12. Oktober 201910:00 / 17:00

„Menschsein in unserer Stadt/Region“ – Besinnung und Zeugnis ablegen (nach Bernie Glassman)

„Kleiner Tempel“, Monika Winkelmann
Eduard-Otto-Str. 4, 53129 Bonn
Zen Meditation

Wir suchen Orte auf, die unserer besonderern Aufmerksamkeit bedürfen. Vorschläge werden gerne entgegen genommen. Am 16.3. sammeln wir uns im „Kleinen Tempel“, rezitieren die drei ...

Mehr
13. Oktober 2019

Vollmond­sitzen: „Gate of Sweet Nectar“ (Füttern der Hungrigen Geister) und „Erneuerung der Gelübde“

„Kleiner Tempel“, Monika Winkelmann
Eduard-Otto-Str. 4, 53129 Bonn
Vollmond-Meditation / Zen Meditation

Bernie Tetsugen Glassmann und andere Gründungsmitglieder wie Sandra Jishu Holmes, Bernie’s zweite Frau, und Joan Jiko Halifax haben die Zeremonie entwickelt. In einigen Zen-Centern wird sie ...

Mehr
13. Oktober 20199:00 / 10:30

„Hinten stark, vorne weich“ – Einführung in Zen

„Kleiner Tempel“, Monika Winkelmann
Eduard-Otto-Str. 4, 53129 Bonn
Zen Meditation

Für AnfängerInnen und alle, die Lust haben, mit anderen zu üben. Wer noch nie da war, möge bitte um 8:15 kommen, dann gebe ich ...

Mehr
13. Oktober 201913:00 / 19:00

Zen-Übungs-Tage für Frauen: „Das verborgene Licht“

„Kleiner Tempel“, Monika Winkelmann
Eduard-Otto-Str. 4, 53129 Bonn
Zen / Zen für Frauen / Zen Meditation

Diese Tage haben eine bewährte Struktur aus mehreren stillen Sitz-Perioden (Zazen), stillen Geh-Zeiten (Kinhin), Rezitation, dem Anhören eines Dharma-Vortrags (Teisho), einem Council-Kreis-Gespräch, stiller Zeit, ...

Mehr

Blog

Das Baby in uns und die Anderen

Das Baby in uns und die Anderen

Blog Das Baby in uns und die Anderen - Zu lange war es nicht mehr spontan da – mein Baby. Mein inneres Baby. Dabei hatte ich wirklich viele Jahre damit zugebracht, einen Kontakt zu ihm herzustellen, sein Vertrauen zu gewinnen, zu lernen, für es da zu sein, wie ich es...

Über: Erwartungen, keine haben

Über: Erwartungen, keine haben

Blog Erwartungen, keine haben - Lange Zeit habe ich mich geärgert, wenn es nun auch wieder im Buddhismus hieß, wir sollten keine Erwartungen haben, dann würden wir nicht enttäuscht werden. In meinen zwanziger Jahren - ich bin 67 - galt man als besonders...

Karawanen des Mitgefühls

Karawanen des Mitgefühls

Blog Gerade, als ich im Internet auf meiner Seite landete und mich öffnete für DEN entscheidenden Schreibimpuls heute: sah ich sie, die Karawanen des Mitgefühls. Nichts braucht die Welt, brauchen wir selber, wenn wir am Boden liegen, mehr als diese Medizin.Was ich...

Meditation, interreligios und interkulturell

Impressum

Datenschutz

Kontakt