Die Kunst des Trauerns – Trauergruppe

5. November 2022

10:00 / 12:30

Veranstaltungsort

Monika Winkelmann


Eduard-Otto-Str. 4, 53129 Bonn

Trauer braucht Raum und Zeit. Manche Forscher*innen sprechen auch davon, dass Trauer ausgelöst werden kann oder muss. Wir ahnen oder wissen das. Trauer zu empfinden und ihr wirklich Raum zu geben: dazu braucht es entweder solche Räume wie Kirchen, Tempel, Synagogen oder Räume für Seelsorge und Therapie, den langen Besuch einer sehr guten Freundin oder eines Freundes – oder Ersatzräume mit Konzerten, den Fernseher, die Leinwand.

Ich möchte Raum geben zum tiefen Spüren, Sich-Fallen-Lassen-Können in eine Atmosphäre hinein, in der Sicherheit, Vertrauen, Verschwiegenheit, Wertschätzung einer erfahrenen Pädagogin und Begleiterin gross geschrieben werden. Sie werden/Du wirst das selber spüren. Meine Spezialität sind unter anderem Gruppen und Kreisgespräche. Am meisten und längsten habe ich an und mit Trauer gearbeitet. Sie bringt Verwirrung, Erschöpfung, Angst, Tiefe, Wut, Einsamkeit und Vieles mit sich, was wir an uns selber erforschen können. Tränen der Verlassenheit, Enttäuschung, des Verlustes fließen oder können nicht fließen. Ich als Begleiterin habe keine Angst davor, und das ist für Sie sehr wichtig.

Wir sitzen in Stille, mit geführten Meditationen durch den Körper, lernen dabei, mit Verspannungen besser umzugehen. Ein entspannter Körper kann leichter sein lassen, seufzen, zulassen, gelassener werden. Ein entspannter Geist kann offener, neugieriger werden auf das, was jetzt gerade ist.

Wir spüren tägliche, kleine Trauer auf und teilen diese scheinbar so unbedeutenden Verluste. Und können auch mitten hineinspringen und teilen, was Du an schwerem Kummer trägst. Wo haben wir sonst Platz dafür?

In mehreren Kreisgesprächen pro Trauergruppen-Vormittag, die professionell angeleitet werden, lernen wir einander kennen, geben und nehmen Anteil. Ich möchte, dass wir uns gesehen, gehört und genährt fühlen. Die letzte halbe Stunde kann in verschiedener Weise genutzt werden: Entweder ist die Gruppe groß (bis 10 Teilnehmer max.), und wir brauchen sie für die Abschlussrunde, in der ich einen Impuls für die kommenden Wochen gebe. Oder wir schließen früher, und jemand, oder zwei Menschen, brauchen noch ein Einzelgespräch. Oder wir sitzen noch einmal in Stille. Lassen Sie uns offen sein und und uns von uns selber überraschen lassen!

Informationen zu Trauerprozessen, Sitzen in Stille, ggf. Intuitivem Schreiben, falls es gewünscht wird, werden gegeben. – Für Anregungen und wertschätzende Kritik bin ich offen.

Da die Themen sehr sensibel sind, empfehle ich, sich für alle Termine anzumelden.

Samstags, 10:00-12:30
24.9.,
15.10., 22.10.,
5.11.,
3.12., 17.12.2022.

Video Thumbnail
Monika Winklemann - Trauergruppe ab 24.09.2022
Trauer braucht Raum und Zeit. Manche Forscher*innen sprechen auch davon, dass Trauer ausgelöst werden kann oder muss. Wir ahnen oder wissen das. Trauer zu empfinden und ihr wirklich Raum zu geben: dazu braucht es entweder solche Räume wie Kirchen, Tempel, Synagogen oder Räume für Seelsorge und Thera

Dies Angebot wird in 2023 weitergeführt.

Kosten: 40 Euro pro Termin. (Bei ökonomischen Engpässen sprechen Sie mich bitte an. Niemand wird wegen geringer Mittel abgewiesen.)

Anmeldung: Kontakt & Kontoverbindung.

Fragen: Vereinbaren Sie einen Telefontermin mit mir, das geht meist schnell.