GUTSCHEINE

für Begleitung, Beratung, Coaching, Zwiegespräch für Paare:

Besonders in Krisenzeiten wie diesen stelle ich gerne einen Gutschein aus für:

– Begleitung einer Person oder mehrerer Personen, z.B. zur Mediation/Streitschlichtung.  Kosten: 80 €/90 Min./Person

–  PaareSupervidiertes Zwiegespräch: 180 €/120 Min. inkl. Nachgespräch + Vorgespräch 40 €/30 Min. (Das Vorgespräch kann auch telefonisch sein.) Nachgespräch 15 Min. direkt nach dem Zwiegespräch, nach einer kleinen Pause. Total für beide: 220 € inkl.

Sieben Höllen
durchwandern

Der Himmel sieht
es gern

geh sagt er
du hast nichts
zu verlieren

Rose Ausländer und ihre Vision vom Dichten
(Aus dem Lyrikband: Im Atemhaus wohnen)

r

 

 

 

 

Newsletter März bis Juni 2022

“Worte sind Atemschiffchen, die sich ins Offene aussetzen”

Die alte Startseite wird ab jetzt durch eine spontane Reflektion und den jeweils aktuellen Newsletter ersetzt. Ich verspreche mir davon eine Belebung der Seite sowie ein schnelleres Auffinden der Angebote des Kleinen Tempels. 

Hier meine Vorschau für März bis Juni 2022 per Video für diejenigen von Euch, die mich noch nicht kennen. Achtung: Bitte vorsichtshalber mit dem vollständigen Text unten abgleichen.

Video Thumbnail
Newsletter Schreiben 01/2022
Newsletter Schreiben 01/2022 - youtube Video

Ich grüße Euch, Ihr Freundinnen und Freunde des geschriebenen Wortes!

Ein neuer, nachdenklich machender Tag – siehe wohlbekannte Nachrichten – auch wenn die Sonne so hell scheint und vom nahenden Frühling kündet. Dennoch: Wir leben weiter, so aufrecht wie möglich und nötig. Um den Interessentinnen und Interessenten schon etwas Aktuelles zu bieten, hatte ich einen kleinen Youtube-Film auf meine Seite gestellt: Habt Ihr den gesehen? Wer zum Beispiel gerade abwaschen oder putzen muss, kann sich ja diesen erst einmal vor dem Lesen anhören. Mein Webmaster Jürgen und ich nehmen gerne Hinweise entgegen, wo die Neuerungen zu Verwirrung führen und man etwas nicht finden kann oder wo andere Ungereimtheiten auftreten.

Auf der Startseite wird der jeweils aktuelle Newsletter eingestellt, auch zum Herunterladen. Vorher waren die aktuellen Angebote oft nicht so leicht aufzufinden, außer unter „Terminen“. Außerdem übe ich mich in der Kunst des knappen Wortes und dem Posten von Links: Auf diese Weise hoffe ich, dass neue Interessenten und Interessentinnen UND Bekannte und Freundinnen und Freunde ohne Umschweife zu dem geführt werden, was sie vielleicht belegen möchten. Unser letzter, übrigens sehr bewegender, geradezu ergiebiger Schreib-Workshop für Nachkriegskinder und Kriegsenkel und -urenkelinnen „Schwere Lasten in Schönheit verwandeln“ erfüllte uns nachhaltig (Info & Seminare). Da wir ja Online kreativ und innig verbunden arbeiten, konnten zu unserer Freude Teilnehmerinnen aus Köln, Berlin, Hamburg teilnehmen. Ich wusste bei der Planung noch nicht, wie tragisch aktuell uns nun das Thema unseres Forschens, Erschließens und Bezeugens der Kriegsspuren in uns anmuten würde! So bin ich richtig froh, bis Ende des Jahres noch einige weitere Samstage (und, frei wählbar für Dich), halbe Sonntage) zu diesem Thema: anbieten zu können. Du wirst erkennen, welche bedeutende Heilungsarbeit Du für Dich und Deine gesamte Familie dabei leistest, neben der Befriedung von und der Verständigung in Beziehungen.

Der erfreulich gut laufende, seit Beginn der Pandemie!, Schreib-Kursus „Kontemplatives Schreiben“ am Donnerstagabend, 18:30-20:30, startet neu am 10.3.2022. Bitte melde Dich rasch an, damit wir wieder eine stabile Gruppe werden (Info & Anmeldung). Auf gute Gruppenarbeit lege ich höchsten Wert, und gerade die Kombi aus Themenzentrierter Interaktion (TZI) und kreativem bis kontemplativen Schreiben mit Stille-Übungen erschafft das Feld für die Entfaltung Deiner Inneren Stimme. Du übst, Deinen Platz zu erkennen und einzunehmen! (Titel und Inspiration aus dem Buch des Dichters und Zen-Lehrers Norman Fischer: „Deinen Platz einnehmen – Der buddhistische Weg zum wirklichen Erwachsen sein“). Max. Teilnehmerzahl: 6.

Mein derzeit anspruchsvollstes Projekt: „Jahresprojekt „Das Buch meines Lebens – Autobiografisches Schreiben“ von März 2022-März 2023 erfreut und erfüllt mich über alle Massen. Dadurch, dass zwei engagierte und fleißige schreibende Frauen im Visions-Schreib-Workshop im Januar diesen Jahres teilgenommen hatten und sich an ihren Erinnerungen schreibend gesehen hatten, ist dieses Angebot in mir entstanden. Wir machen es auf jeden Fall, auch zu dritt, sind aber glücklich über Zuwachs. Bitte schau es Dir an. Du kannst Dir Dein Programm nach Belieben selber zusammen stellen. Es ist für alle geeignet, die „Erinnerungen“, „Memoiren“, ihre „Autobiographie“ schreiben wollen. Anfängerinnen im Schreiben wie schon erfahrene Schreibende sind gleich willkommen. Voraussetzung ist psychische Belastbarkeit. Was nicht heißt, dass nicht auch ich begleitende Stunden anbieten kann. Gleichzeitig Therapie zu machen – oder Therapie gemacht zu haben! – ist von Vorteil. Der Therapeut,/die Therapeutin, sollte Deinem Vorhaben zustimmen. (Bei Fragen und Zweifeln bitte ein Telefonat verabreden, Info & Anmeldung)

Ich biete – ENDLICH! – Pilgerfahrten auf den Spuren von Dichterinnen an! Als Nächstes, nämlich am 26.3., wenden wir uns der Seherin, Schriftstellerin, Heilerin und Äbtissin Hildegard von Bingen zu, die ich in diesem Jahr zweimal aufsuchen möchte. Die erste Reise wird also eine intensive Spurensuche sein, auch real, materiell, weil wir uns Bingen und ihr Weilen dort real und poetisch erschließen werden. Die zweite Reise soll dem vertieften Kennenlernen und Erspüren eines bestimmten Ortes/einer bestimmten Gegebenheit dienen. So jedenfalls ist der Plan. (Info & Anmeldung)

Ganz wunderbar finde ich, dass wir das geliebte und bewährte Format Schreib-Klausur: „Halb & Halb – Zeit für Dein Projekt“ im Mai wieder in Hof Kuppen verbringen werden. Früher waren wir von Donnerstag bis Sonntag dort, ich möchte ein wenig kleiner beginnen, um zu sehen, wie es Euch dort gefällt und ob Ihr bereit seid, mehr Zeit und Geld zu investieren. Auch der zweite Termin im Oktober in Hof Kuppen steht schon fest (Info & Anmeldung).

Bildungsurlaub NORDERNEY: „In den Schreibflow eintauchen – Schreiben als Quelle der Kraft“. Meist ist diese besondere Schreib-Klausur schnell voll, melde Dich bitte trotzdem an, denn ich möchte endlich zwei Angebote im Jahr machen. Danke. Erzähle es bitte weiter (Info & Anmeldung).

VORSCHAU JULI: Schreib-Retreat im Waldhaus. 15.-19.Juli 2022. Bitte lasse Dich notfalls auf eine Warteliste setzen. Ich möchte auch mit diesem Angebot gerne zweimal im Jahr präsent sein. Das Schreiben draußen, am Laacher See, der Ausflug zur Benediktinerabtei, die Stille im Haus und in der Umgebung, neben dem herrlichen vegetarischen Essen, einfach großartig (Info & Anmeldung).

Die Kurs/Übungsgruppen: Die Sprache der Liebe erlernen und üben: Das geht mit mir auf zweierlei Weise, Bitte erzähl’ es doch herum (Info & Anmeldung), es sind zwei wirklich nützliche, anwendbare Angebote: 1. Gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach Marshall Rosenberg UND (zen)-buddhistische Meditation ist eine hervorragende Kombi für alle. 2. Das wesentliche Zwiegespräch (Zwie) nach Michael Lukas Möller kann auf mehrfache Weise mit mir gelehrt und geübt werden: A) Ein Paar macht ein sog. Supervidiertes Zwiegespräch mit mir. B) Ein Paar geht einen Weg mit mir, in einer Übungsgruppe. Auf diesem Weg nehmen wir das Wichtigste aus der GfK mit hinein und erschließen es uns. Die Schätze sowohl aus Meditation & Achtsamkeit, der GfK und dem Zwie sind unbezahlbar für jegliche Art von Kommunikation.

Auf Vorträge/DichterInnen-Lesungen/Überraschungen darfst Du noch gespannt sein. Diese Termine und die passenden Orte werden in Kürze festgelegt.

Noch Eins: Es geht um meinen 70sten Geburtstag am 14.4.2022 und um meine

VIERTE PILGERREISE/STADT-RETREAT ALS ZEN PEACEMAKERIN NACH SIZILIEN – VOM 6.-13.4.2022.

Ich werde in Palermo sein, preiswert und einfach am Hafen leben, meditieren und Zeugnis ablegen: Von der Eintracht der Religionen. Von dem Lebenswerk des Bürgermeisters Leonluca Orlando, der durch seinen mutigen Einsatz für Wahrheit, soziale Gerechtigkeit, Engagement für marginalisierte Menschen eine Stadt mit hoher Kriminalität in eine Stadt, die heute mit Rom oder Paris verglichen wird, verwandelt hat. Er braucht allerdings Personenschutz, Tag und Nacht. Wie ist die Lage der über’s Meer Geflüchteten? Und, wie stets, danke ich den Italienern, Lampedusanern, Sizilianern für ihr großes Herz gegenüber Fremden, gegenüber Müttern und Kindern. Wenn und wo ich gebraucht werde, werde ich mit anpacken. Ich werde schreiben, und das große Projekt 2014-2022 „ZEUGNIS ABLEGEN AM MITTELMEER – SECHS REISEN AUF DEN SPUREN GEFLÜCHTETER MENSCHEN“ abrunden. Nicht beenden. Beendet ist das Projekt leider nicht.

Ich lade Dich ein, einen oder mehr kontemplativ-soziale Tage mit mir zu verbringen und am 14.4. mit mir zu feiern. Falls in meiner Bude, die ich noch suche, kein Platz ist, suche ich für Dich eine Bleibe in der Nähe. Wir würden ca. halbe Tage miteinander verbringen und uns abends wieder treffen. Das Anliegen muss Dir am Herzen liegen und ich erwarte Deine Bereitschaft, Dich der von mir kreierten Struktur der Tage, die Du mit mir verbringen würdest, anzuvertrauen. Als Anerkennung für Idee und kundige Begleitung vor Ort wünsche ich mir von Dir 150 Euro (oder mehr). Das heißt, ich biete Verlässlichkeit und hohe Sachkenntnis/Erfahrung gegen Deine Verlässlichkeit und Dein Vertrauen.

Wer mental und aus der Ferne unterstützend teilnehmen möchte:  Spenden können per PayPal oder auf mein Bankkonto überwiesen werden (s. Kontakt). Alle, die mich unterstützen, beziehe ich mit ein in mein Projekt: Ich werde eine Perlenkette (Mala) mit Deinem Namen tragen, Dich vorrangig mit Informationen, Texten, Fotos versorgen. Ein ONLINE-Treffen nach meiner Rückkehr organisieren. Wer auf Facebook unterwegs ist, bekommt viel mit. GANZ WICHTIG: Ich halte Dich auf dem Laufenden, wo Dein gespendetes Geld hingeht. Ich würde Überschüsse (also mehr, als ich selber für Fahrt und Aufenthalt benötige: ca. 500 €) an eine Organisation meines Vertrauens in Palermo übergeben. Wäre das in Ordnung für Dich?

Und falls Dich interessiert, was ich sonst so treibe (Council-Bonn/Friedenskreis, Thich-Nhat-Hanh-Kreis-Bonn, Pilgertage-Bonn (z.B. nach Hadamar oder zu Orten, an denen Ukrainische Geflüchtete untergekommen sind…) ), schau doch bitte unter Tempel-News nach. Manches wird auch direkt auf der langen Seite unter „Zen“ oder „Engagierter sozialer Buddhismus“ zu finden sein. Bitte verzeih’, dass wir für alles, was im weitesten Sinn unter Meditation läuft, also auch „soziale Meditation“ noch keine so gute Lösung gefunden haben. DIESE „SPIRITUELLEN“ ANGEBOTE FINDEST DU NICHT MEHR UNTER „TERMINE“. (Der Grund dafür ist, dass die Angebote sich teilweise zu schnell änderten).

Falls Du Whatsapp hast: Dort gibt es eine Gruppe mit dem Namen „Kleiner Tempel“, in dem ich schnelle Änderungen/Ankündigungen mache und Inspirationen einstelle. (Keine Sorge bitte, es ist eine kleine Gruppe!).

Mascha Kaleko
Mein schönstes Gedicht?
Ich schrieb es nicht.
Aus tiefsten Tiefen stieg es.
Ich schwieg es. 

Mit dieser Dichterin freue ich mich auf Dich und darauf, die untrennbare Verbindung zwischen Stille und Wort auszuloten und zu bezeugen.

Herzlich, Deine
Monika

Liebe Meditierende, an Zen Interessierte, suchende Freundinnen und Freunde!

Wundert Euch bitte nicht, dass die Termine zumindest ERSTMAL NICHT im Terminkalender erscheinen. Ihr findet sie HIER, im Newsletter und auf der Zen-Seite.
Ich mache ja ein Experiment mit den morgendlichen Sitzungen, damit meine ich Zazen!, und biete es dreimal die Woche an. Dienstags von 6-7, Mittwochs, von 7-8, Freitags und Samstags im Wechsel 8-9. Bei dem letzten Angebot ist seit einigen Malen eine Mutter mit mit ihrer zehnjährigen Tochter dabei, was wunderschön ist.
Wir üben also zur Zeit 25 Minuten, kindgerecht, wiederholen Übungen vom letzten Mal (grob gesagt, nach Thich Nhat Hanh), machen dann Gehmeditation, und die letzten 25 Minuten schließen mit der Rezitation der VIER GROSSEN GELÜBDE, abwechselnd auf Englisch und Deutsch.
Wer an den anderen Tagen morgens mit mir sitzen möchte: Meldet Euch bitte an. Ihr könnt im Prinzip davon ausgehen, dass ich täglich morgens Zazen übe, weil das meine Lieblingszeit ist und weil ich finde, dass es meinem Geist für den ganzen kommenden Tag nahrhaftes Futter gibt (Termine & Anmeldung).

Die “Einführungen in Zen”/Zen-Praxis-Tag, Sonntags von 9-10:45, biete ich nach Möglichkeit einmal im Monat/in zwei Monaten an. Man kann dann nach einer Frühstückspause den ganzen Tag als “Zen-Übungstag” deklarieren.  Wir lesen aus dem endlich auf Deutsch erschienenen Buch “Erwachen im Alltag – Koans, die das Leben schreibt”, tauschen uns dazu aus und hören einen Vortrag eines Zen-Meisters, einer Zen-Meisterin, zu dem wir dann einen Council-Kreis veranstalten. Wir kommen ca. auf 6-7 Sitzperioden an diesen Tagen. Die nächsten Termine sind am 13.3., 15.5., 3.7.2022.

“Menschsein in unserer Stadt/unserer Region/unserer Welt” – Zenpeacemaker-Kreis-Angebote
25.3., 29.4., 17.6.2022
Es kann gut sein, dass wir spontan weitere Treffen zur Besinnung, Reflexion, zum Zeugnis-Ablegen, zum Helfen und Anpacken veranstalten.
Bitte frag’ nach und bring’ Dich ein. Es kann gut sein, dass wir Projekte, die uns am Herzen lagen, verlagern und uns auf Ukrainische Geflüchtete konzentrieren. Lasst uns flexibel sein und uns evtl. darüber austauschen (Anmeldung).sehr herzlich ein

Palermo – Projekt April 2022
Ich würde mich freuen, wenn Du den Hintergrund des sog. “Palermo Projektes” liest und Dich eventuell engagierst. Du kannst mich in Palermo treffen – Zeit nach eigener Wahl – und mit mir meinen 70sten Geburtstag am Meer feiern! Zu diesem Ausflug am 14. April lade ich Dich ganz herzlich ein! Aber auch die Tage vorher, an denen wir auf den Spuren der ANDEREN GEFLÜCHTETEN “wandeln”, werden sicherlich sehr berührend und interessant werden. Ruf’ einfach an, wenn Du Fragen hast.  0163/2695423.

zum Palermo-Projekt!

Bitte denkt an die “Drei Grundsätze”, wie sie von Bernie Glassman niedergelegt wurden:
1. Nicht Wissen
2. Zeugnis ablegen
3. Handeln aus 1. und 2. heraus.

Ich verneige mich.

Eure Monika Jion

Kreatives und therapeutisches Schreiben lernen

Willkommen bei “Schreibfluss”, liebe schreibende Freundin, lieber schreibender Freund!

Schreibende benötigen einen geschützten, in achtsamer Weise definierten Raum, um sich frei ausdrücken zu können. Ebenso braucht der schreibende Mensch, der vielleicht noch gar nicht weiss, wie sehr sie zu dieser Zunft gehört, Weggefährten_innen und geschulte Anleitung wie ‘Heilsame Resonanz’ ©. Hier kannst Du tiefes Zuhören üben und erfahren.

Du kommst – wieder – in Fluss und entfaltest Deine ‘Wahre Stimme’, die nicht selten zu einer Berufung führt.

Meditation, interreligiös und interkulturell

Namaste! Willkommen im ‘Kleinen Tempel’ und überall, wo wir einander begegnen!

Du möchtest mit mir üben, im Sitzen, beim Gehen, Arbeiten, Essen und in der Kommunikation zu meditieren? Frieden zu schliessen mit Dir selber, unseren Mitwesen, Deinem und unseren Leben? Du möchtest friedenstiftend wirken auch an ‘unterversorgten Orten’? 

Suchst Du Gleichgesinnte, die eine authentische Meditationspraxis aufbauen und sich darüber austauschen möchten? Daran mitwirken, dass wir eine liebevolle Gemeinschaft werden, ohne Dogmatismus, mit klaren (Selbst-)verpflichtungen, die von allen entwickelt und getragen werden?

Impressum

Datenschutz

Kontakt