Zen Meditation in Bonn –
“Kleiner Tempel” – Monika Winkelmann

Liebe Sangha, liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte!

Wir sitzen und gehen in Stille, teilen das Schöne und Schwierige unseres Alltags und unserer Meditationsübungen mit und hören offenherzig zu. Wir üben Zazen und hören Dharma-Vorträge, lernen auch von anderen Traditionen und Übungswegen: Undogmatisch, partnerschaftlich, Frauen-, Kinder- und fremdenfreundlich. Gewaltfreie Kommunikation, Kritikfähigkeit (Kritik konstruktiv und zeitnah äußern und annehmen üben), Konfliktlösungswege (Wie geht es noch eleganter? Wirksamer?), Humor und Ehrlichkeit, wirkliches Interesse am Gegenüber…So ungefähr, manchmal anstrengend, meistens viel einfacher. Schau’ rein, bring einen Freund mit!” 

Spenden: PayPal (an m.winkelmann-schreiben@web.de)
Mitgliedschaft/Spendenempfehlung

Zen-Meditation in Bonn & Online

Zazen am Morgen

Dauer: 60 min. (halbstündliches Dazukommen möglich).
Umsetzung: Online via Skype
Ablauf: In Stille sitzen (Formale Sitzpraxis). Alle 25 min. gehen in Stille (Kinhin). Vier Große Gelübde chanten. Der Tag kann beginnen!
Termine: fast täglich, Mo-Sa (außer Donnerstags)
Anmeldung: Bitte bis Vorabend 10 Uhr Bescheid geben, ob Du dabei bist (Kontakt)

Einführung in Zen

Themen und genaue Uhrzeiten werden noch bekannt gegeben, evtl. verhandelt

Meist Sonntags, 9-10:30 Uhr:
15.8., 5.9.; Ausnahme! 12.9., 10:30-11:45; 7.11., 5.12.; Ausnahme! 19.12. 10:30-11:45. eventuell mit Weihnachtsfrühstück vor Beginn.

Info & Anmeldung: siehe Termine.

Cappuccino-Meditation

Dauer: 3 Std., jeweils 7:00-10:00
Umsetzung: Online via Skype
Ablauf:
7:00-8:00: Zazen, Kinhin, Zazen, Die Vier Großen Gelübde
8:15-8:30: Cappuccino-Trink-Meditation in vier Schritten
8:30-9:30: Council-Eröffnung, Vortragen eines Gleichnisses aus dem Buch “Das Verborgene Licht”, Intuitives Schreiben und Vorlesen, Austausch.
9:30-10:00: Untersuchung der Relevanz des Gleichnisses auf mein Leben bezogen. Schließen des Council (Kreisgespräch)
 

Termine & Anmeldung: Samstags & Freitags. Aktuelle Termine siehe Termine
Samstage: 28.8., 25.9., 2.10., 16.10., 6.11., 13.11., 20.11., 11.12., 18.12.2021
Freitage; 20.8., 10.9., 8.10.

Halbtags-Sitzen

Zazen, Kinhin, Samu (Arbeitsmeditation) Ess-Meditation, Gesprächs-Meditation

Sonntag: 12.9., 19.12., 12:00-19:00

Info & Anmeldung: siehe Termine.

Meditation “Tatort Beziehung”: Den Schmerz heilen, der zwischen uns steht

Dauer: 2 Stunden
Umsetzung: Online via Skype
Ablauf: Sitzen (30 min), jede*r ist eingeladen, eine Situation vorzustellen, die von der Kommunikation her schmerzhaft unbefriedigend war. Die Gruppe hilft, Metta-Sätze zu finden und mit heilsamer Resonanz, auch aus der Gewaltfreien Kommunikation, behilflich zu sein.

Sonntags, 10.10., 14.11.2010, 19:30-21:30 (bei Bedarf kurz nachfragen, vielleicht geht dann doch was!)

Info und Anmeldung: siehe Termine

Sesshin “Reset” oder “Fahr doch mal runter!”

Tageweise Teilnahme möglich, aber nicht unbedingt empfohlen.

Freitag,18:00 gemeinsames Abendessen fakultativ; 19.00-20:30,
Sa 6:30-19:30,
So 6.30-12:00.

Mit Yoga, Vortrag (podcast), Koan-Arbeit, Kinhin draussen.

27.-29.8.
26.-28.11.2021

Info und Anmeldung: siehe Termine

Mini-Rohatsu

Haltet Euch, wenn Ihr könnt, den 1.-8.12. nach Möglichkeit von unnötigen Terminen frei. Wir passen den Sitzplan unseren Gegebenheiten an.

Wir haben superschöne Erfahrungen sammeln können, uns pro Tag nach Möglichkeit einmal zum Sitzen zu treffen und die Nächte immer kürzer werden zu lassen. Falls die Pandemie es erlaubt: Hier können (in Zukunft wieder) drei Menschen gut übernachten. (Wenn Ansteckungsrisiko zu groß ist, vielleicht eine Person)

​Info & Anmeldung: siehe Termine

Buch-Vortrags- und Studienprojekte

Bücher von Norman Fischer, Susan Moon, Florence Caplow

Buchstudien-Projekt: “Unseren Platz einnehmen – Der buddhistische Weg zum wirklichen Erwachsensein”

Rubrik: Dharma-Seminar/Buch-Studien-Projekt
Buchtitel: „Unseren Platz einnehmen – Der buddhistische Weg zum wirklichen Erwachsensein”
Untertitel: Lust auf Erwachsensein, Freude am Erwachen entwickeln
Zielgruppe: Alle, die sich angesprochen fühlen. (Ein Angebot, das sich nur an Multiplikatoren*innen richtet, die mit Jugendlichen oder anderen Zielgruppen arbeiten möchten, wird (evtl. direkt als Fortsetzung) folgen. Man kann sich auf eine Interessentenliste setzen lassen)

Ziel: Erwachsen werden und Erwachen zusammen denken können und leben lernen. Den oder die Bodhisattva, die in uns sicherlich schon früh angelegt war, ins Leben rufen als edelste Version unseres Selbst

Zitat (Norman Fischer, obiges Buch):
“Obwohl der Prozess des Reifens ohne Ende ist und wir uns alle mittendrin befinden, können wir einander durch unser menschliches Gefühl helfen, das immer weiser ist, als wir es sind”

Im Herbst geht das Buch, durch das ich den Autoren, Dichter, Zen-Priester und Dharma-Lehrer Norman Fischer kennen lernte, vielleicht vor zwanzig Jahren, als unser Neues Studienbuch an den Start!

Termine: 14.11., 12.12.2021, 23.1., 20.2., 20.3.2022.
Es wird vier dreimonatige Blöcke geben, wobei die Termine nach Ostern noch nicht ganz feststehen. Ganze Studientage sind denkbar, werden diskutiert.

Zeit: Jeweils Sonntags, von 15:30-18:30 Uhr

​Info & Anmeldung: siehe Termine

Flyer PDF

Buch-Projekt “Das verborgene Licht – 100 Geschichten erwachter Frauen aus 2500 Jahren, betrachtet von (Zen-)Frauen heute”

Rubrik: Zazen/Dharma-Seminar/Buchprojekt/Zenkreisgespräch (Council)
Titel: „Das verborgene Licht – 100 Geschichten erwachter Frauen aus 2500 Jahren, betrachtet von (Zen-)Frauen heute“
Verfasserinnen: Florence Caplow, Susan Moon
Termine: Jeweils Samstags, selten Freitags, 7.00-10:00, fortlaufend

Seit 2020 arbeitet die Zen-Gruppe des „Kleinen Tempels“ systematisch die Gleichnisse aus dem oben genannten Buch durch. Die Dharma-Lehrerinnen und Autorinnen Susan Moon und Florence Caplow sammelten in einer ungeheuren Fleißarbeit die seltenen Parabeln sowie die Kommentare verschiedener weiser, buddhistischer Frauen dazu. Wir in der Gruppe schreiben jeweils intuitiv dazu und tauschen uns im Council über unsere Texte, die Fragen der jeweiligen Kommentatorin und deren Relevanz für unsere Praxis und unser Leben aus.“ erst nach ein paar Tagen schicke ich eine Sprachnachricht mit dem aufgesprochenen Kommentar aus dem Buch an die Sangha, damit wir uns nicht beeinflussen lassen. Unsere Texte sammelt eine von uns zwecks späterer Veröffentlichung.

Buch-Vortrags-Projekt “What is Zen? Plain Talk für a Beginner’s Mind”

Rubrik: Dharma-Buchvortrags-Projekt
Titel: “What is Zen? Plain Talk for a Beginner’s Mind”
Verfasser: Norman Fischer, Susan Moon
Zeit: 1. Hälfte 2021

Aufzeichnung 1. Kapitel
Aufzeichnung 1. Kapitel

Im ersten halben Jahr 2021 haben wir uns mit den Grundlagen von Zen befasst, indem wir das Buch „What is Zen? – Plain Talk for a Beginner‘s Mind“ kapitelweise lasen. Dieses Buch besteht aus einem geistreichen, humorvollen und erfrischend persönlichen Interview zwischen Susan Moon und Norman Fischer. Wer sich die YouTube-Videos angeschaut hat, vermag ich nicht zu sagen. Aber was ich sagen kann: Hört es Euch an. Alles, was man schon immer mal wissen wollte, aber sich nicht zu fragen getraut hatte. Oder worauf man eine ungewöhnlich offene Antwort hören möchte: Dem oder der sei dieses Buch bzw. die Lesungen von mir empfohlen. Aus der Regelmäßigkeit  der wöchentlichen Meditationen ist der Wunsch nach eigenen Sesshins entstanden, die wir langsam in unser Programm aufnehmen.

Alle Lesungen findest du als Video-Aufzeichnungen hier.

Angebote von Zoketszu Norman Fischer

Regelmäßige Praxis

Sitzen mit everdayzen-Sangha: täglich 16:30-17:00.

Dharma-Seminar: wöchentlich Donnerstags, 4:00-6:00 morgens

Ganztags-Sitzen

Alle Termine auf www.everydayzen.org

Vertiefende Praxis

Bitte rechtzeitig anmelden!

All-Day-Sits (ab 18 Uhr, Vortrag Norman Fischer 19:30): 31.7., 28.8., 18.9., 9.10., 20.11., 18.12.2021

Fall-Practice-Period: 18.9.-20.11.2021, Info & Anmeldung

Herbst-Sesshin Everyday-Zen: 25.-30.10.2021, Info & Anmeldung

Sozial engagierter Buddhismus

“MenschSein in unserer Stadt/Region”

Themen gibt es genügend, ich lasse mir mit dem Auswählen noch Zeit (hängt auch von der Pandemie ab, notfalls machen wir einen Reflexions- und Besinnungstag.

Termine: 15.8., 5.9. (ca. 9:00-15:00, kann abgeändert werden, falls Zugfahrten o.ä. geplant sind. Ideen werden gerne entgegen genommen.

Info & Anmeldung: siehe Termine

 

Mehr über Sozial Engagierter Buddhismus

Spenden

Werde doch Mitglied bei uns! Du kannst das auch als Freundin oder Freund des 'Kleinen Tempels' sein! Wir sind jetzt kein eingetragener Verein oder so, aber doch Jahre lang als Übende und als Freunde verbunden, so dass man vielleicht von einer Art Mitgliedschaft im Projekt "Kleiner Tempel" sprechen kann.

Spende Mitgliedschaft/Jahr: 60€ (Bitte achte einfach selber darauf, wann Du beginnen möchtest und übernimm' die Verantwortung, danke!)

Als Mitglied erhältst Du immer Preisnachlass auf alles. Und mach' dir bitte "keinen Kopf", wie man hier so schön sagt. ich wurde dringend gebeten, klare ansagen zu machen, und voila, hier sind sie!

  Mitglied Nicht-Mitglied
Zazen/Einzel: 3 € 5 €
Zazen/Woche: 8 € 10 €
Zazen/Monat: 20 € 30 €
Alles/Monat (außer Halbtag und Sesshin): 35 € 45 €
Einführung in Zen-Buddhismus: 5 € 10 €
Cappuccino: 8 € 15 €
Tatort: 7 € 12 €
Halbtag Zen: 19 € 30 €
Sesshin: 42 € 60 €
Vorträge: 2 € 4 €
Zen Peacemaking Tag: 19 € 30 €

 

Entweder über das Anmeldeformular habe (wenn beim Termin vorhanden), oder bitte aufs Konto oder per Paypal (an: m.winkelmann-schreiben@web.de):

Sparkasse Köln-Bonn
IBAN: DE55 3705 0198 0032 9013 40
BIC: COLSDE33XXX

 

Da wir alle das "Paramita" (Vollkommenheit) von "Dana" (Großzügigkeit) üben, das sich nicht nur auf's Materielle, sondern z.B. auch auf Wissen, Weisheit und dgl. bezieht,  akzeptieren wir das, was freiwillig gegeben wird: Mehr, aber auch weniger. Gib' achtsam und gleichzeitig großzügig. Es ist ein Übungsweg in sich. Danke schonmal im Voraus, nicht jede und jeder mag es, sich damit zu befassen.

Impressum

Datenschutz

Kontakt