Liebe Schreibende und Stille-Suchende,

liebe Kommunizierende und Verständigung Suchende!

Gerade ist ein Unwetter niedergegangen, als ich soeben rausgehen und mir ein Bierchen, ein alkoholfreies, holen wollte, das war gemein. Noch immer tröpfelt es kräftig, also nutze ich die Zeit. Diesmal packe ich alles, was ich für erwähnenswert halte, in einen einzigen Brief und übe mich in Prägnanz.

Du wirst hier Anregungen finden – hoffentlich! -, bei denen Du Genaueres auf der Webseite findest. Beziehungsweise, solltest Du etwas nicht finden, melde Dich am besten sofort, vor allem bei den Angeboten, die eine schnelle und beherzte Entscheidung erfordern.

Diese stelle ich an den Anfang. Dieser Newsletter soll Dir Orientierungshilfe sein durch den leider immer noch etwas dschungelartigen Weg meiner Webseite. Jedoch arbeiten jetzt drei wunderbare Menschen daran, diese auf Vorderfrau/Vordermann zu bringen. Tausend Dank, Jürgen König, Susanne Karacic, Lisa Winkelmann! Ich hätte es alleine nicht durch die Pandemie und durch die vielen behördlichen und anderen Herausforderungen der vergangenen Monate geschafft. Ganz herzlichen Dank allen, die meine Verschiebungen von Vorhaben aushielten und noch aushalten. Ich habe meine Balance im Außen immer noch nicht gefunden, habe mich zeitweise vielleicht zu sehr auf das Innen konzentriert. (Damit meine ich: Meditation, Kontemplation, Buchstudium, Schreiben)

 

Für Schnellentscheider*innen:

  • Sa 15.8.2020, 9:30-18:30: Schreibworkshop für Kriegsenkel*innen und *urenkel*innen. Viele entdecken in diesen Workshops den Schlüssel zu langanhaltenden emotionalen oder physischen Schmerzen. Spannungen, Kontaktabbrüche können heilen. ONLINE-Skype
  • Ab 18.9.2020, 9:00-12:00: Schreibkurs “Heilsames Schreiben”. Er findet nicht in der Familienbildungsstätte statt, erfahre ich gerade, sondern bei mir, ONLINE.  Er kostet € 270 € zzgl. 14% Mwst. (d.h. bis Ende Oktober sind es schon 30 Zeitstunden=Pro Zeitstunde sind das ingesamt weniger als 10 €), ich finde das sehr günstig. Wer aus finanziellen Gründen nicht teilnehmen kann, melde sich bitte, ohne zu zögern.  – Im Kurs arbeiten wir wir mit dem, was ist.
  • 1.-4.9.2020: Intensiv-Schreib-Retreat für Menschen, die ihr Projekt/ihr Vorhaben suchen oder an ihm konzentriert arbeiten wollen. Die Uhrzeiten fehlen noch auf meiner Homepage, deshalb stelle ich sie hier ein: ONLINE (Skype)

    1.9.: 10-13; 15-18; 20-21
    2.9.: 7-8 (freiwillig draußen, Körperarbeit, Sitzen, Schreiben); 9:30-13:00; 15-19
    3.9.: 7-8 (freiwillig draußen, Körperarbeit, Sitzen, Schreiben); 9:30-13:00; 16-19; 20-22)
    4.9.: 8-9 (alle, wenn möglich, Körperarbeit, Sitzen, Schreiben); 10-14

 

Alle anderen Angebote bis Ende Oktober

SCHREIBEN

  • Di und Do, 7:00-7:30. Stille-Impuls-Schreiben-Teilen:  Anmeldung bis zum Vorabend. ONLINE-Skype
  • Di, 22.9., 19:30-21:00: Schreibkurs “Kurze Formen mit Mascha Kaléko”. 13.10., 11.11., 15.12.2020.
  • Mi, 30.09., 9:30-11:00: Schreibkurs “Briefe-Projekt”. 21.10., 25.11., 16.12.2020
  • Fr, 11.9. und 18.9.2020, 16-20 (oder 17-21, nach Absprache): Der Sprung in den Brunnen – Therapeutisches Schreiben
  • Fr 9.10. und 23.10.2020, 16-19 (oder 17-21):  Dein Schreibprojekt hüten, zeigen, vorantreiben, bewässern
  • Mi 19-21:15: KreativER schreiben. Wie man literarische Texte aus Erlebnissen formt. 7.10. 28.10., 18.11., 9.12.2020
  • Do-So: 29.10.-1.11.2010: Schreib-Retreat: Raum für Dein Schreibprojekt: Halbe Tage Seminar, halbe Tage für Dich.

 

MEDITATION/ZAZEN

Di, Mi, Do, 7:00-8:15 Zen-Meditation. Einstieg möglich um 7 oder 7:30. Frühstück nach Absprache
Fr 7:30-10:30: Zazen-Koan-Meditation, mit Cappuccino-Meditation. Arbeit mit kurzen Weisheitsgeschichten aus dem Buch “Das Verborgene Licht” von Florence Caplow und Susan Moon. Wöchentlich.

 

PAARE – PAARWORKSHOP

“Die Sprache der Liebe lernen und üben”: Mit Stille, Intuitives Schreiben, Zwiegespräche nach Prof. Moeller, Gewaltfrei kommunizieren nach Marshall Rosenberg. Es handelt sich um ein Langzeitprojekt bis Sommer 2021, d.h. mit weiteren 6 Terminen (3 vor Ostern, 3 nach Ostern sowie 2 ganzen Übungstagen (Sa oder So, nach Absprache).

15.9., 19:00-20:30: Vortrag mit Kreisgespräch.
15.10., 17:30-21:30: 1. von 3 Übungsabenden mit Zwiegespräch (90 Min.) und Abendessenpause (30 Min). 19.11, 10.12.2020.

 

ZEN-WORKSHOP

  • So, 19:30-21:30, 14-tägig. Tatort Beziehung: Den Schmerz heilen, der zwischen uns steht. Meditation, Austausch. Arbeit an Heilungssätzen mit Liebender Güte und Gewaltfreier Kommunikation.

 

SOZIAL ENGAGIERTER BUDDHISMUS

  • 23.9.2020, 19-20:00 (ONLINE): Interreligiöser Dialog zum Thema Verantwortung für die Vergangenheit und Zukunft in der Gegenwart wahrnehmen. Vom Zeugnis Ablegen in Auschwitz bis zur Inklusion geflüchteter Mitmenschen. Mit den drei Sprechern des IFN Interreligiöses Friedens-Netzwerk (IFN): Michael Schmiedel (Vorsitzender), Gregor Sattler, Monika Winkelmann
  • 2.10.2020, 18:00-20:30: Öffentliche Lesung: Wo kommen die toten Geflüchteten hin? – Zeugnisse einer Pilgerreise nicht nur zum Interreligiösen Friedhof in Tarsia, Kalabrien. Die Pilgerreise fand statt vom 14.-21. Januar 2020. Teilnehmerinnen: Laura Held, Jana Heberlein, Monika Winkelmann. – Ort: Migrapolis oder Zoom.
  • 11.10.2020, 19:30-21:00: GASTGESPRÄCH UND VORTRAG VON SUSAN MOON, Buchautorin und Zen-Meisterin in der Linie von Shunryo Suzuki Roshi. Bitte erscheint zahlreich. Wir werden je nach Umständen wahrscheinlich ein Hybrid-Veranstaltung kreieren, bei der man und frau anwesend sein (Gesundheitszentrum Bonn, Kessenich) wie sich auch per Zoom dazu schalten kann. Wir werden Sue Moon interviewen, zu einer interaktiven Arbeit zu einem Thema, das uns am Herzen liegt, einladen, wie auch Raum geben, daß Fragen gestellt, Standpunkte erörtert werden können. – Das Buch, mit dem unser Zen-Kreis seit einigen Monaten arbeitet, heißt: Das verborgene Licht – 100 Weisheitsgeschichten erleuchteter (Zen)Frauen. Susan Moon und Florence Caplow haben es zusammen herausgegeben.  Die Geschichten sind relevant für Jung und Alt und auch für Männer.
  • Wer an Zen Peacemaker Aktivitäten aller Art interessiert ist, melde sich bei mir: Ich habe an zwölf Zeugnis-Ablegen-Retreats und zwei Strassen-Retreats teilgenommen, was ich als Zen-Paxis und Übung im Nicht-Wissen ansehe, und biete seit Jahren Besinnungs- und Reflektionstage an, sowie Tage, die wir “Mensch-Sein in unserer Stadt/in der Welt” nennen. Ein Mini-Strassen-Retreat war auch dabei, und die Lampedusa-Retreats wurden überwiegend oder ausschließlich von mir organisiert. Ich bin offen für Zuwachs und neue Ideen. Wir denken an ein längeres Training in Council (Zenkreisgespräch). – Wir arbeiten mit den drei Grundsätzen von Bernie Glassman: Nicht-Wissen. Zeugnis ablegen. Handeln.

 

Und nun viel Freude beim Leben, Lesen, Stöbern, Schreiben und Üben.

Ich freu’ mich auf Dich.

Deine/Eure Monika