AKTUELL



SEIT VIELEN JAHREN BEWÄHRT: 
Sommerferien-Schreibwerkstatt "Ich schreibe also bin ich - Autobiografisches Schreiben" (Noch einige Plätze frei!)

Termin: 13.07. - 18.07.2014 (So bis Fr)
Ort und Anmeldung: Frauenbildungs- und Tagungshaus Zülpich. info@ich-will-keinen-spamfrauenbildungshaus-zuelpich.de  www.frauenbildungshaus-zuelpich.de
Tel.: 022 52-65 77, Telefonzeiten: Mo-So 10.00 bis 13.30 Uhr

"Sommer-Angebot: Achtsam schreiben & wandern im Siebengebirge - Atemzug für Atemzug - Schritt für Schritt - Wort für Wort" (Noch einige Plätze frei!)
Termin: 4.-8. August, 2014 (4 Tage)
Ort: Haus Marienhof, Königswinter (bei Bonn) info@ich-will-keinen-spamhaus-marienhof.de  www.haus-marienhof.de Tel.: 02223-2980-0
Anmeldung: Bitte bis spätestens 8. Juli 2014, aber am liebsten umgehend zur besseren Planung. Danke.
Flyer

BITTE INFORMIEREN SIE JETZT IHREN ARBEITGEBER!
BILDUNGSURLAUB "SCHREIBEN ALS QUELLE DER KRAFT - IN DEN SCHREIBFLOW EINTAUCHEN" in Wind und Weite des Wattenmeeres am Jadebusen.
Es gibt noch einige freie Plätze! 31.08.-05.09.2014.
Ort: KUNZE-Hof, ein Juwel unter den Seminarhäusern! siehe: www.kunze-hof.de

Anmeldung: Bildungswerk für Friedensarbeit, Bonn (www.bf-bonn.de)

"Heilsames Schreiben" - für Frauen, die vormittags Zeit haben
Dienstags, 9:00 bis 12:00 Uhr. Familienbildungsstätte Bonn, Lennéstr. 5. Tel.: 0228/9449030, postmaster@ich-will-keinen-spamfbs-bonn.de. Neueinstieg nach den Sommerferien.

"Wild Mind - Schreiben als Kraftquelle" I (Männer und Frauen)
Montags, 18:00 bis 20:15 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn, siehe oben. Der Kurs beginnt nach den Sommerferien.


"Wild Mind - Schreiben als Kraftquelle" II (Männer und Frauen)
Dienstags, 18:00 bis 20:15 Uhr, Familienbildungsstätte Bonn. Der Kurs beginnt nach den Sommerferien.


Offener Gesprächskreis: Was vom Krieg übrig blieb
Dienstags, 17:00 Uhr bis 19:15 Uhr an der Familienbildungsstätte Bonn, Lennéstraße 5.  Die Termine sind einzeln zu buchen, kommen Sie einfach dazu! Pro Abend: 6,00 Euro (bar).

"Zen des Schreibens": Im Kreis sitzen und schreibend Zeugnis ablegen/Sitting in the circle and bear witness by writing.
Termine 2014

Sommerkreis/Summercircle      11./12.07 2014

Vortrag:
Schreiben befreit - Wie Nachkriegskinder und Kriegsenkel schwere Lasten abwerfen können
(Bitte melden Sie sich rasch an!)
Termin:
15. August 2014 um 19.30
Ort: Communio-Institut für Führungskunst,  Tel.: +49 (0)30-50 59 52 36
info@ich-will-keinen-spamcommunio-fuehrungskunst.de   www.communio-fuehrungskunst.de
Veranstalter: Christa Spannbauer in Kooperation mit Communio-Institut für Führungskunst
Spende: 10€ - Platz für ca. 30 TeilnehmerInnen
Workshop:
Schwere Lasten abwerfen - Schreibworkshop für Nachkriegskinder, Kriegsenkel und -urenkel
Termin: 16. und 17. August 2014 (Sa 10-19 Uhr mit 2 Stunden Mittagspause, davon eine halbe Stunde Stille im Gruppenraum; So 9 - 14 Uhr)
Ort: Communio-Institut für Führungskunst, wielandstr. 38, 12159 Berlin-Friedenau (Schöneberg)
Kosten: 140 - 180€ (nach Selbsteinschätzung)
Teilnehmer: min. 6, max. 9
Veranstalter: Christa Spannbauer in Kooperation mit Communio-Institut für Führungskunst
Anmeldung für Vortrag und/oder Workshop:
Communio-Institut für Führungskunst. zur Homepage
Ein Brief mit Detailinformationen zum Workshop wird an alle angemeldeten TeilnehmerInnen ca. 14 Tage vor Beginn des Workshops seitens der Kursleiterin versendet.


Angebot 50+:
"Meditatives Schreiben"
Termin: 25.08.-28.08.2014 (Mo 15 Uhr - Do 13 Uhr)
Ort und Anmeldung: Akademie Plus Remscheid
Akademie.Plus@ich-will-keinen-spamakademieremscheid.de  www.akademieremscheid.de/Akademie-Plus
Tel.: 02191-794-212 (Imke Nagel)

"Wunden in Worte verwandeln - (Selbst-)therapeutisches Schreiben" (Modul II der Frauenschreibschule KALLIOPE) (Noch einige Plätze frei)
Termin:
06.10. - 11.10.2104 (Mo-Sa, 5 Übernachtungen)
Ort: Haus Marienhof, Bonn/Königswinter info@ich-will-keinen-spamhaus-marienhof.de www.haus-marienhof.de Tel: 02223-2980, Herr Mühe
Anmeldung/Anmeldeschluss: Bei der Workshopleiterin. Bitte bald, fragen Sie ggf. nach.
Dies Modul kann auch unabhängig von der Teilnahme an den anderen Modulen gebucht werden. Wer Module IV und V belegen  bzw. die Schreibschule als Fortbildung absolvieren möchte, möge bitte mit den Modulen I und II beginnen, in beliebiger Reihenfolge


Vortrag/Interview mit Stefan Blankertz:
Schreiben befreit - Wie Kriegskinder, Kriegsenkel und -enkelinnen schwere Lasten abwerfen können
Termin: 17.10.2014 um 19.30 Uhr
Ort: Gestalt-Salon, Praxis für Gestalttherapie am Prenzlauer Berg, Gleimstr. 37, 10437 Berlin  www.berliner-gestaltsalon.de
Veranstalter und Anmeldung: Gabriele und Stefan Blankertz, g.blankertz@ich-will-keinen-spamgmx.de Tel.: 030-49 98 76 06
Spende:

Workshop:
Schreibworkshop für Kriegskinder, KriegsenkelInnen und -urenkelInnen
Termin: 18. und 19.10.2014 (Sa 10-19 Uhr mit 2 Stunden Mittagspause, davon eine halbe Stunde Stille im Gruppenraum; So 9 - 14 Uhr)
Ort: Gestalt-Salon, Berlin, alle Kontaktdaten wie oben unter Vortrag/Interview.
Veranstalter und Anmeldung: Gabriele und Stefan Blankertz
Kosten: 140€
Teilnehmer: min. 6, max.
12. Bitte stufen Sie sich selber intuitiv als "KriegsenkelIn bzw. -urenkelIn" ein. Im Flyer finden Sie hierzu einige Informationen.
Ein Brief mit Detailinformationen zum Workshop wird an alle angemeldeten TeilnehmerInnen ca. 14 Tage vor Beginn des Workshops seitens der Kursleiterin versendet.



Bitte beachten Sie die Anmeldefristen für die verschiedenen Angebote. Oft ist es aber auch hinterher noch möglich sich anzumelden. Am besten ist es, Sie rufen an unter: 0228/44 39 39.

 

 

 

 

 

KALLIOPE, Mutter von Orpheus, dem Gott mit der Leier, gilt als Muse der Schönstimmigkeit und Dichtkunst. Sie steht allen künstlerisch interessierten, schreibenden Frauen zur Verfügung, die den Ton Ihres Herzens treffen, ihre innere Stimme zum Ausdruck bringen wollen. KALLIOPE ist Quelle von Inspiration, Intuition und Identität.


"Etwas ist wahr, wenn das eigene Sein darin mitschwingt und zum Ausdruck kommt, wenn es im Einklang mit dem inneren Ziel ist." (Eckhart Tolle)

 

LOBGESANG AUF KALLIOPE

Kalliope
bedeutsam der Aufenthalt in deinem Haus
Station auf dem Weg zu mir.

Kalliope
Tief greifend die Begegnung mit dir
dein Kuss ist folgenschwer.

Kalliope
Sammelst die Früchte meiner Mühen
legst sie in eine goldene Schale
und reichst lächelnd mir
den schönsten aller Äpfel.

Kalliope

Aus dem Kreis geborene Energie
die mein Herz erfasst
mich ganz weich werden lässt
ohne Angst, mich aufzulösen
ohne Furcht vor Vernichtung.

Kalliope
Luft, die ich atme.
Wasser, im Fluss des Lebens, in dem ich treibe.
Feuer, an dem ich mich wärme.
Erde, in die ich meine zarten Träume gebe.

Kalliope
Heilung, die ich suche.
Heilung, die ich erfahre.

Dagmar Ahrens, Absolventin KALLIOPE VII, Dez. 2007


Schreiben ist Medizin, ist Beziehungstherapie. Es heilt den inneren Dialog, den Sie unentwegt mit sich selber führen. Sie werden sich bewusst, wie Sie mit sich selber sprechen. Indem dieses Bewusstsein wächst, wird auch Ihre Kommunikation mit anderen heilsamer und wirksamer. Ihre Achtsamkeit und Ausdruckskompetenz wachsen zusammen mit Ihren gestalterischen Möglichkeiten.

Schreiben in einer vertrauensvollen Gruppe verstärkt Ihre schöpferische Energie. Sie erkennen sich tiefer in Ihren eigenen Texten und in denen Ihrer Weggefährtinnen. Dabei gewinnen Sie an Selbstbewusstsein, an Selbst-Wert, an Wortmacht. Schreibend gehen Sie den Weg der Künstlerin, werden zur Künstlerin. Unverwechselbar Sie. Authentisch. Frei.

Auf dieser Webseite finden Sie Workshops und Schreibtrainings für Frauen, gemischte Gruppen und Paare, außerdem Infos zur FrauenSchreibSchule KALLIOPE und ein Coaching-Angebot für Kreative, Künstler/innen oder Schriftsteller/innen.

Monika Winkelmann, Poesiepädagogin, Autorin, Coach, Bonn

 

Der Gedanke manifestiert sich als Wort,
das Wort manifestiert sich zur Handlung,
die Handlung entwickelt sich zur Gewohnheit,
und die Gewohnheit verfestigt sich zum Charakter.

Achtet daher sorgsam auf den Gedanken und seine Eigentümlichkeiten,
und lasst Liebe, eine aus Mitgefühl für alle Wesen geborene Liebe, des Gedanken Ursprung sein.
So unweigerlich, wie der Schatten dem Körper folgt,
werden wir zu dem, was wir denken.

Der Buddha, aus dem Dhammapada