Über Schatten und Furchtlosigkeit

Über Schatten und Furchtlosigkeit

Es ist leichter, über Schatten zu schreiben, als darüber zu sprechen. Besser wäre noch, ein Gedicht in drei Minuten dazu zu schreiben. Die unterliegen nicht unserer Kontrolle und schon gar nicht unserem Kontrollbedürfnis. Warum sollten wir den Schatten kontrollieren...
Ausbeuten oder nehmen, was gegeben wird

Ausbeuten oder nehmen, was gegeben wird

Ich habe einen Freund, Dharma-Lehrer, sehr gebildet, einen ehemaligen Mönch, der in seinen Unterweisungen oft den Begriff „Ausbeutung“ verwendet, und ich finde, er hat recht damit. Buddha lehrte uns, nicht zu nehmen, was nicht freiwillig gegeben wird. Gestern wurde...
Das Ungesagte sagen

Das Ungesagte sagen

Oft ist es tatsächlich so, dass einem beim fließenden Schreiben, nach etwas Übung oder auch nicht, Dinge aufs Papier geraten, die man nicht hätte planen können auszusprechen. Das geht natürlich nur, wenn die Kontrolle sich lockert, die Verbindung zwischen den beiden...
Requiem for our Asian Sisters

Requiem for our Asian Sisters

Our hearts go out to the killed women: May they rest in peace. To the beloved ones of the murdered women. May their wounds be healed. To the witnesses. May their understanding enhance. To their communities and neighborhoods. May they become loving spaces. To the...
Über Freundschaft, Feindschaft und mehr

Über Freundschaft, Feindschaft und mehr

Mich berührt ein kleines Büchlein des Dalai Lama, es heißt „Ratschläge des Herzens“. Seit einiger Zeit hat es seinen Platz nicht zufällig auf dem kleinen, runden Tisch, auf dem auch mein Telefon steht. Ja, längere Telefonate führe ich immer noch am liebsten von dort...
Being a teacher

Being a teacher

I understood what being a teacher means in essence through a lecture given by Norman Fischer. He meant it primarily or exclusively in terms of spiritual teachership, helping us to live in decency and dignity, according to moral principles and in harmony with cosmic...