„… man muss nur die falschen Wörter weglassen“

„… man muss nur die falschen Wörter weglassen“

Dies sagt Mark Twain in einem schmalen Buch des Insel-Verlages – ihr kennt sie, diese edlen, teuren Ausgaben. Allerdings heißt der vollständige Satz: „Schreiben ist leicht, man muss nur die falschen Wörter weglassen.“ Ach, könnten wir doch beim Denken, beim Sprechen...
Lass deine Barmherzigkeit den leidenden Planeten umarmen

Lass deine Barmherzigkeit den leidenden Planeten umarmen

So hören wir es selten, das Wort „Barmherzigkeit“: im Kontext mit Mutter Erde, der geschundenen, mit unserem Planeten. Ich habe das Zitat gekürzt, denn eigentlich heißt es: „Lass deine Barmherzigkeit, deine Vergebung, deine liebende Güte den leidenden Planeten...
Unseren Platz finden und einnehmen

Unseren Platz finden und einnehmen

Der Titel ist geliehen vom Autor des auch ins Deutsche übersetzten Buches „Unseren Platz einnehmen – Der buddhistische Weg zum wirklichen Erwachsen-Sein“ von Norman Fischer. Aber wie soll ich meine tiefe Resonanz dazu in Worte fassen? Ich kann es eigentlich nur...
Zugehörigkeit und Bardo

Zugehörigkeit und Bardo

Manchmal entdecken Menschen auf ihrer Lebensreise, dass sie sich ihrer Ursprungsfamilie nicht mehr zugehörig fühlen, vielleicht auch nicht mehr den Freundinnen und Freunden und Kollegen einer bestimmten Lebensphase, vielleicht auch nicht mehr einer Stadt oder Sprache....
Einfach nur sitzen

Einfach nur sitzen

Und immer wieder zu sich nach Hause kommen: zur Einfachheit, zur Stille, zum Bezeugen dessen, was ist. Heute möchte ich das Hohelied des stillen Sitzens singen, das weit unterschätzt wird von denen, die es nicht kennen und üben. Die Vorteile habe ich schon oft...
Holocaust – Erinnerungstag?

Holocaust – Erinnerungstag?

Der ist ja für uns Deutsche und Österreicher interessant. Unsere Synagogen und christlich-jüdischen Gesellschaften, unsere politischen, aufgeklärten und progressiven Kräfte, die vielleicht etwas eher an Inklusion interessiert sind, fühlen sich heute aufgerufen, sich...